Amerell, Petra

Petra Amerells abstrakte Malerei entsteht ganz aus der Farbe heraus. Freie und rhythmisch gesetzte Formen sowie sich überlagernde Flächen durchziehen den Bildraum der oft großformatigen Leinwände. Die Malerin arbeitet mit Pigmenten, so dass neben der differenzierten und kraftvollen Farbigkeit auch eine sehr lebendige Bildoberfläche entsteht.
  • 1962 geboren in München
  • 1981 Abitur
  • 1982–83 Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1983–89 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München
  • 1990 mehrmonatiger Studienaufenthalt in Portugal
  • seit 1991  arbeitet als freischaffende Malerin,  Reisen und Arbeitsaufenthalte u.a. in Italien, Dänemark, Sansibar, Tobago, USA und Mexiko
  • 1998 Förderpreis der Stadt München für das Katalogprojekt „Die Nacht kurz vor den Wäldern”
  • 2014 Atelierförderprogramm der Stadt München, lebt und arbeitet in München und Zürich

Zahlreiche nationale und internationale Einzel- und Gruppenausstellungen.

Scroll to Top

Spenden für die Caritas

Nach wie vor stellt die Corona-Krise jeden Einzelnen von uns, aber auch die Caritas-Dienste vor große Herausforderungen. Dank Ihrer Hilfe konnten wir bereits 4250 € auf das Spendenkonto der Caritas überweisen. Damit werden z. B. Community-Masken oder Einweg-Schutzkittel finanziert, um in den Hilfseinrichtungen den Anforderungen an den Infektionsschutz in der Corona-Krise gerecht zu werden. Mit dem Erwerb der Grafik “München Highlights” von Alexander Befelein unterstützen Sie die Caritas in ihrem Bemühen um den Dienst an unseren Nächsten.
Corona-Nothilfe