Decke, Andreas

Seine Bilder erinnern an ausgedehnte Spaziergänge in freier Natur, den Duft von sattem Gras oder der Wiesen. Decke praktiziert die Plein Air Malerei, das heißt, er geht wie die Impressionisten des 19. Jh. mit seiner Leinwand in die Natur, stellt seine Staffelei auf und fängt die wirkliche Stimmung der Natur ein.

1961 geboren in Würzburg
1983 – 87 Studium an der FH Augsburg im Fachbereich Gestaltung/Umweltgestaltung und Denkmalpflege bei den Professoren Georg Bernhard und Jonas Hafner
seit 1988 tätig als freischaffender Künstler in den Bereichen Malerei, Graphik und Kunst am Bau
seit 1992 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler BBK Schwaben Nord und Augsburg e.V.

11/1999 Kunstpreis „Große Nordschwäbische Kunstausstellung”, Donauwörth
12/1999 Kunstpreis der „Arno-Buchegger-Stiftung”, Augsburg (Künstlervereinigung „Die Ecke”)
2000 Debutantenpreis des Bayer. Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (Katalog)
2007 Kunstpreis des Landkreises Augsburg
2010 Kunstpreis der Stadt Krumbach
2012 Magnus Remy Preis, Irsee

Scroll to Top