Kunst kommt von KERSTEN

Galerie Kersten

Mel Ramos - Grafiken

 

Mel Ramos - Grafiken

Einer der ganz großen Pop Art-Künstler Amerikas ist tot. Neben Andy Warhol und Roy Lichtenstein zählte Mel Ramos vor mehr als einem halben Jahrhundert zu den Begründern der Pop Art. Er ist im Oktober im Alter von 83 Jahren in seiner Heimat Kalifornien gestorben. In unserer Ausstellung am Viktualienmarkt in München präsentieren wir vom 6.12.18 bis zum 12.1.19 als Hommage an den weltbekannten Maler sein druckgraphisches Werk.

Mel Ramos – der Künstler mit den Pin-up-Girls, nackte Frauen in aufreizenden Posen. Die einen finden seine Bilder einfach genial, die anderen sexistisch. Er beute den weiblichen Körper für Werbezwecke aus; derartige Vorwürfe kamen schon früh von konservativer und feministischer Seite. Geschadet hat ihm diese Kritik allerdings nie, sie schürte vielmehr die Aufmerksamkeit um seine Person und sein Werk, und seine Arbeiten sind auf dem Kunstmarkt schon seit langem sehr gefragt.

„Ich achte darauf, dass meine Bilder ‚geschmackvoll‘ und nicht allzu erotisch sind, dass sie immer einen Anflug von Humor haben. Entweder versteht man, was gemeint ist, oder eben nicht“, sagte der Maler selbst über seine Kunst, die geprägt ist von schönen, meist nackt posierenden Frauen, eng umschlungen mit einem Schokoriegel, einer Zigarre oder einer Colaflasche inszeniert.

Diese Ladies mit den Logos sind sein Markenzeichen geworden und haben ihn zu einem der weltweit bedeutendsten Pop Art-Künstler gemacht. Zu Beginn der 1960er Jahre hatte Mel Ramos begonnen, Comic-Figuren wie Batman oder Superman zu malen, bis er schließlich über weibliche Heldinnen wie Superwoman das zentrale Thema seines gesamten Schaffens fand: den weiblichen Akt.

Auf den ersten Blick assoziiert man mit seinen Bildern die glamourös in Szene gesetzten Kampagnen aus den Hochglanzmagazinen, die das Konsumprodukt nach dem Prinzip „Sex sells“ mit viel nackter Haut bewerben. Doch der zweite, tiefer gehende Blick führt zu einer satirischen Betrachtungsebene, auf der sich Ramos‘ Werk als vielfach komplexer und durchdachter präsentiert. Weder instrumentalisierte er den weiblichen Akt noch reduzierte er die Frau auf ihre Sexualität. Seine Models wirken stark und selbstbewusst und blicken dem Betrachter aufreizend selbstsicher entgegen. So erweisen sich Mel Ramos‘ freundlich-bunte Bilder als Parodie auf die hohle Kommerzialisierung der Werbebranche.

Da unsere Galerie einer der wenigen offiziellen Händler für Mel Ramos-Grafiken in Deutschland ist, können wir in unserer Winterausstellung einen breiten Querschnitt durch das gesamte Schaffen des verstorbenen Künstlers zeigen. Die Vernissage findet am Donnerstag, dem 6.12.2018, um 19 Uhr in unseren Galerieräumen in München am Viktualienmarkt (Westenriederstr. 6) statt.

Dauer und Öffnungszeiten der Ausstellung

6. Dezember 2018 bis 12. Januar 2019

Di.–Fr. 11.00–18.00 Uhr

Samstag 11.00–16.00 Uhr

Geschlossen vom 23.-26.12.2018, 30.12.2018-1.1.2019 sowie am 6.1.2019

Brunnthal

Otterloher Str. 6
85649 Brunnthal

Telefon: 08102 1440
Fax: 08102 3103
Unsere Öffnungszeiten in Brunnthal:
Montag bis Freitag: 09.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

München/Viktualienmarkt

Westenriederstraße 6
80331 München

Telefon: 089 292525
   
Unsere Öffnungszeiten in München/Viktualienmarkt:
Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag: 11.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

| Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung |nach oben |

© 2018 Programmierung und technische Umsetzung rw2 Robert & Willi Schneider GbR