Kunst kommt von KERSTEN

Galerie Kersten

Ulrich Hartig

Nonstop von München nach Italien

Bis zum 20. Oktober 2018 zeigt die Galerie KERSTEN am Viktualienmarkt in München Werke des Malers Ulrich Hartig. Seine Bilder rufen uns unsere schönsten Erinnerungen an den letzten Italienurlaub wach. Und erstmals präsentiert er mit seinem einzigartigen Stil München als nördlichste Stadt Italiens.

Grandiose Landschaften, blaues Meer, dolce far niente, köstliches Essen und phantastischer Wein haben einen großen Anteil daran, dass wohl die meisten Münchner Italien lieben. Ulrich Hartig fängt diese Stimmung in seinen Werken ein, er ist selbst ein Italienreisender par excellence. Damit steht er in der Tradition der Künstler des 18. und 19. Jahrhunderts, für die es zu ihrer Ausbildung gehörte, nach Italien zu reisen, sich mit ihren großen Vorbildern auseinanderzusetzen und inspirieren zu lassen. Malaufenthalte in der Toskana, in Rom, in Süditalien und auf Sizilien haben Hartig zu einem großen Kenner Italiens und der Reichhaltigkeit dieses Landes gemacht. Seine Bilder sind vielschichtige Gemälde von Städten und Landschaften, die durch immer wieder wechselnde Perspektiven, Farb- und Raumeindrücke zu einem völlig neuen Bildgefüge werden. Er lässt Nebensächliches weg und fügt neu zusammen – wie in einer Collage. „Ich nehme mir die Freiheit, in meinen Bildern zusammenzubringen, was in Wirklichkeit nicht unbedingt nebeneinander existieren muss. Dadurch kann ich zeigen, was den Ort so besonders macht.“

Ulrich Hartigs Gemälde bieten dem Betrachter viel Raum zur Entfaltung: Er kann sich in den Bildern verlieren, den Blick an Details hängen oder über die Dächer schweifen lassen, bis er in der türkisblauen Farbfläche des Himmels zur Ruhe kommt. Dabei liegt es ganz in der Absicht des Künstlers, den Blick ins Stocken geraten zu lassen, zu irritieren. Denn er bricht mit den Klischees, indem er jede Perspektive aufhebt und dadurch eine Multiperspektivität kreiert. Dies allein macht jedoch noch nicht seinen unverkennbaren Malstil aus. Seine Mischtechnik aus Acrylfarbe und Ölkreide ist charakteristisch für ihn und sein Spiel mit dem Licht. Kurz vor der Fertigstellung eines Gemäldes greift er zur Kreide und wischt mit ihr über die Farben, um eine filigrane Linienstruktur zu erzeugen. Dadurch verbindet er einzelne Bildteile miteinander, schafft eine zarte Leichtigkeit und Lebendigkeit und suggeriert Licht und Lichtreflexe. Die Farben, die er verwendet, sind die mediterranen Farben des Südens – Ockergelb, Terrakotta, Türkis, Blau –, die in Formen und Ornamente gefasst die südlichen Landschaften prägen.

Der besondere Reiz von Hartigs Gemälden liegt darin, dass er bekannte Motive neu interpretiert. Das gilt für seine Italienszenen, aber auch für die aktuellen Münchenporträts, die in der Ausstellung erstmals überhaupt zu sehen sind. Es findet sich vieles, was Münchens Charakter ausmacht: Die Vedute mit den Wahrzeichen der Stadt, aber auch Ausschnitte und Details, die ihr besonderes Flair ausmachen.

Ulrich Hartig ist ein Maler, der durch seine Bilder Geschichten erzählt. Es gibt darin viel zu sehen – und immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Dauer und Öffnungszeiten der Ausstellung

20. September bis 20. Oktober 2018

Di.-Fr. 11.00 – 18.00 Uhr

Sa. 11.00 – 16.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Montags geschlossen
Wir haben auch geschlossen am 3. Oktober 2018.

 

 

 

Brunnthal

Otterloher Str. 6
85649 Brunnthal

Telefon: 08102 1440
Fax: 08102 3103
Unsere Öffnungszeiten in Brunnthal:
Montag bis Freitag: 09.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

München/Viktualienmarkt

Westenriederstraße 6
80331 München

Telefon: 089 292525
   
Unsere Öffnungszeiten in München/Viktualienmarkt:
Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag: 11.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

| Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung |nach oben |

© 2018 Programmierung und technische Umsetzung rw2 Robert & Willi Schneider GbR